Hochzeitsfotograf Rhein-Main

Lea Weber Fotografie

  /  Hochzeitsfotografie   /  Über mich
Hochzeitsfotograf Rhein-Main

Hi, ich bin Lea, 32 Jahre alt, geboren im schönen Hunsrück und lebe mit meinem Mann Erik in Frankfurt am Main. Als Fotografin bin ich seit 8 Jahren im Hochzeits- und Werbefotografiebereich tätig. Als Hochzeitsfotograf Hessen bin ich natürlich viel in dieser Region unterwegs. Grundsätzlich arbeite ich aber deutschlandweit.

Ich wurde beruflich schon sehr früh durch meine beiden Großväter inspiriert. Sie waren nämlich als Fotograf und Kameramann tätig. Seitdem wusste ich, dass ich Fotografin werden will. Und dieser Wunsch hat sich auch nie verändert. Gerade auch die Bildbearbeitung und Grafikdesign haben mich schon in meiner Jugend sehr interessiert und bis in die Nacht am PC sitzen lassen. Auch meine Freundinnen mussten regelmäßig bereit sein, um sich von mir ablichten zu lassen, auch wenn ich damals „nur“ mit einer normalen kleinen Digicam fotografiert habe.

Meine bessere Hälfte

Als großartige Unterstützung an meiner Seite habe ich meinen Mann und besten Freund Erik, der meine Leidenschaft durch Videographie und als Drohnenpilot perfekt ergänzt und auch sonst in allen erdenklichen Bereichen ein großer Teil meines Unternehmens geworden ist. Hier hat mir das Leben Gott sei Dank einen Mann an die Seite gestellt, der genau so kamerabegeistert ist wie ich.

Vor allem ist er auch bereit dazu, mitten in der Nacht mit mir aufzustehen, um z.B. Sonnenaufgänge zu fotografieren. Gerade wenn es das Ganze mal in den frühen Morgenstunden mit kalten Temperaturen verbunden ist, hat er oft sogar mehr Ausdauer als ich. 🙂 Besondern gerne machen wir das in der Toskana, auf Mallorca oder in Südtirol. Das sind nämlich unsere liebsten Reiseziele, wo es uns einfach immer wieder hinzieht.

Meine Interessen

Wenn ich gerade mal nicht mit der Fotografie beschäftigt bin, widme ich mich Themen wie Backen, Spiele-, Koch- und Weinabende mit Freunden & der Familie. Auch reisen & wandern, eine vegane Lebensweise (z.B. vegane Naturkosmetik), gesunde Ernährung, Bücher und Coachings zum Thema Persönlichkeitsentwicklung begeistern mich sehr.

Wie ihr an meinem Portfolio seht, besteht ein Großteil meiner (Frei)zeit aber natürlich aus fotografischen Tätigkeiten und somit stellt es für mich nicht wirklich einen Beruf dar, sondern eher eine Berufung.

Persönlichkeitsentwicklung ist seit einigen Jahren ein Thema für mich, das für mich unheimlich wichtig geworden ist. Zum Glück lässt es sich auch im Businessalltag integrieren. Vielleicht ist es dafür sogar schon essentiell geworden. Denn nichts ist in meinen Augen wichtiger, als sich ständig weiter zu entwickeln. Das betrifft beispielsweise in meinem Beruf technische Aspekte, aber auch immer wieder persönliche Themen, da wir es sehr viel mit Menschen zu tun haben und ich das sehr schätze.

Wir haben so viele Berührungspunkte mit unterschiedlichen Menschen, dass ich manchmal glaube, ich hätte nirgendwo mehr über Menschen lernen können, als in meinem Wahlberuf als Fotografin. Wäre ich nicht Fotografin geworden, hätte ich mich wahrscheinlich irgendwo im Psychologiebereich verwirklicht, denn dieses Thema interessiert mich wirklich sehr. Generell umtreibt mich im Bereich Persönlichkeitsentwicklung auch immer wieder die Frage, wer wir sind und was wir an Entwicklungspotential in uns haben. Über Themen wie diese könnte ich bei einem guten Glas Wein stundenlang philosophieren. Zu erfahren, was Menschen in der Tiefe bewegt, was für Ideen & Visionen sie für ihr eigenes Leben haben, hat mich schon immer fasziniert und ich bevorzuge solche Gespräche gegenüber jedem Smalltalk.

Persönliche Einblicke

Durch unsere Tätigkeit als Hochzeitsfotografen bekommen wir alltäglich sehr private Einblicke in das Leben unserer Brautpaare, denn schließlich begleiten wir sie bei einem sehr wichtigen Ereignis in ihrem Leben. Obwohl man ständig auf Hochzeiten dabei ist, ist jede für sich auf ihre Art und Weise besonders und einzigartig.

Wir werden vor allem auf Hochzeiten oft gefragt, ob unser Job nicht ziemlich hart ist, ob es nicht anstrengend ist, jeden Samstag zu arbeiten. Oder ob es nicht irgendwann zu viel wird und ob Hochzeiten nicht irgendwann ihren Reiz verlieren.

Die Antwort ist definitiv „Nein“! Es nervt uns überhaupt nicht! Denn ich weiß nicht, ob es überhaupt irgendeine bessere berufliche Tätigkeit in unserem Leben gegeben hätte, die uns so viel über uns und unsere Mitmenschen beigebracht hätte.

Hochzeiten sind ein sehr spezieller Tag und es dauert nie lange, bis die ersten emotionalen Momente kommen und bei fast allen Menschen die Masken fallen, die wir fast alle automatisch täglich tragen. An solchen Tagen zeigt es uns jedes Mal aufs Neue, dass wir alle die Gleichen sind. Wir Menschen haben vielleicht andere Ziele und wollen andere Dinge im Leben, aber in der Tiefe sind wir alle gleich, alle miteinander verbunden und wir alle durchleben ähnliche Gefühle.

Menschen kennenlernen

Allein meine Erfahrung der nur letzten Jahre als Hochzeitsfotografin hat mir gezeigt, dass wir – besonders auf den ersten Blick – sehr verschieden erscheinen. Wenn man Menschen aber ein offenes Ohr schenkt und seine eigene Maske mal abnimmt, dauert es in den meisten Fällen nicht sehr lange, bis unser Gegenüber sich öffnet und zumindest auch einen Teil von seinem wahren Ich zeigt.

Und oft fällt mir auf: es ist gar nicht so anders als meins!

Dann erkenne ich mich selbst oft in meinem Gegenüber wieder. Das kann aber nur gelingen, wenn man mehr aufeinander achtet und dies tun wir alle oft leider viel zu wenig und viel zu selten. Jeder hat einfach seine ganz individuelle Geschichte im Leben. Gerade das ermöglicht es uns auch, individuelle Reportagen zu erstellen und eben diese Geschichten ein Stück weit zu erzählen. Der Job erfüllt mich mit Demut und ich bin einfach nur dankbar, ihn ausführen zu dürfen.

Vielseitigkeit

Was alle meine Tätigkeiten betrifft ist, dass ich schon immer vielseitig interessiert war und mir Fokus oft schwer fiel. Mir kam es oft so vor, dass meine Tage viel zu wenige Stunden hatten, um all meinen Interessen nachzugehen. Da ich weiß, wie wichtig Fokus ist, habe ich in den letzten Jahren oft versucht, meinen Interessenbereich zu schmälern. Ich dachte eben, dass das halt so sein muss. Das ist mir aber mehrfach nicht gelungen, aber ich habe all meine Interessen trotz ihrer Vielfältigkeit gut unter einen Hut kommen.

Deswegen habe ich beschlossen, dass es vielleicht einfach genau so sein sollte und ich eben allem so gut ich kann nachgehen möchte. So habe ich quasi alle meine Interessen in meinen Beruf integriert und habe dadurch nie das Gefühl, wirklich arbeiten zu müssen. Ein Montag hat für mich in den allermeisten Fällen die gleiche Bedeutung wie ein Wochenende. Das hat einfach den Grund, dass ich alle Jobs, die ich annehme, wirklich annehmen möchte und mir die individuelle Umsetzung sehr großen Spaß macht.

Das gilt bei mir besonders für den Bereich der Hochzeitsfotografie. Es gibt immer mehr Fotografen, die für sich entscheiden, nur eine bestimmte Art von Hochzeiten zu begleiten. Ich möchte das keinem absprechen, denn für den ein oder anderen mag es genau die richtige Lösung sein. Ich habe mich hingegen entschlossen, nicht nur eine Art von Hochzeiten zu begleiten.

Meine Bildsprache

Die Bildsprache mag zwar auch bei mir in eine gewisse Richtung gehen, allerdings finde ich fast alle Hochzeitsthemen und Arten so interessant, dass ich weder das Eine noch das Andere vermissen wollen würde. Wir begleiten von der Boho-Hochzeit bis zum Royal Wedding verschiedenste Hochzeiten und geben dabei immer unser Bestes, unsere Arbeit auf die individuellen Wünsche unserer Kunden anzupassen und kreative Hochzeitsreportagen mit Wiedererkennungswert zu erstellen.

Wenn ihr euch für eine Hochzeitsreportage oder ein Shooting egal welcher Art interessiert, freue ich mich über eine Nachricht von euch. Ich lasse euch dann gerne meine Leistungsübersicht zukommen.

Hochzeitsfotograf Hessen

Close
Hochzeitsfotograf Frankfurt
Exklusive Hochzeitsreportagen

„Photographs capture a moment that’s gone forever, impossible to reproduce.“

– Karl Lagerfeld

Instagram

@leaweber_weddings

Connect with us

info@leaweber-fotografie.de

Don`t copy text!